Termine

07.01. WChutemas. Ein russisches Labor der Moderne
08.01. Das Konzerthaus Berlin
08.01. Mehr als ein Leben
08.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
09.01. Topographie des Terrors Seminare
09.01. Märchenwelten
09.01. Design auf dem Tisch
09.01. Jugendstil Design und moderne Gestaltung
09.01. Kresse und Wecker...Stillleben im Spiegel der Zeit
09.01. Im Rausch der Farben
09.01. Wenn Bilder sprechen - Leben und Werk von Karl Schmidt-Rottluff
09.01. ...und Aufnahme! Auf den Spuren der Geräuschemacher
09.01. Mein eigener Trickfilm
09.01. Trick und Technik
09.01. Eine Zeitreise mit "Emil und die Detektive"
09.01. Drehbuch, Storyboard und filmische Umsetzung
09.01. Gefühle erleben. Gefühle zeigen.
09.01. Grafik - Plastik - Zeichnung
09.01. Die Hits vom alten Fritz - Höfische Musik des 18. Jahrhunderts
09.01. Peter und der Wolf
09.01. Karneval der Tiere
09.01. Karneval der Tiere
09.01. Der Ton macht die Musik
09.01. In 80 Tönen um die Welt
09.01. Deine eigene Burg
09.01. Aus dem Erdreich ins Museum
09.01. Simulationsführung - Tastführung für Sehende
09.01. Kunst & Kultur für Menschen mit Demenz - ein Ausstellungsbesuch im Bröhan Museum
09.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
10.01. Deutschland 1945. Die letzten Kriegsmonate
10.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
10.01. Wir entdecken das Konzerthaus
11.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
11.01. Geschichte des deutschen Films
12.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
14.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
14.01. Wir entdecken das Konzerthaus
14.01. WChutemas. Ein russisches Labor der Moderne
18.01. Geschichte des deutschen Films
18.01. Alltag Zwangsarbeit 1938-1945
19.01. Karl Schmidt-Rottluff / Landschaft – Figur - Stillleben
25.01. Geschichte des deutschen Films
27.01. Kubismus, was ist das?
29.01. transmediale 2015 - capture all
29.01. Die kleine Hexe
29.01. Flimmer-Billy
29.01. Wildes Palais: Club Oval - Crossover Dance Battle
30.01. transmediale 2015 - capture all
30.01. Best of Mata Hari
31.01. transmediale 2015 - capture all
31.01. Die kleine Hexe
31.01. Best of Mata Hari
01.02. Das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors"
01.02. transmediale 2015 - capture all
01.02. Geschichte des deutschen Films
01.02. Alltag Zwangsarbeit 1938-1945
01.02. Die kleine Hexe
01.02. Best of Mata Hari
02.02. transmediale 2015 - capture all
03.02. transmediale 2015 - capture all
03.02. Ein Schaf fürs Leben
04.02. transmediale 2015 - capture all
04.02. Ein Schaf fürs Leben
04.02. WChutemas. Ein russisches Labor der Moderne
05.02. transmediale 2015 - capture all
05.02. Ein Schaf fürs Leben
06.02. transmediale 2015 - capture all
06.02. Frühstück Spree la carte
07.02. transmediale 2015 - capture all
07.02. Ein Schaf fürs Leben
07.02. Frühstück Spree la carte
08.02. Das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors"
08.02. transmediale 2015 - capture all
08.02. Geschichte des deutschen Films
08.02. Ein Schaf fürs Leben
09.02. transmediale 2015 - capture all
10.02. transmediale 2015 - capture all
10.02. Die Schneekönigin
11.02. transmediale 2015 - capture all
11.02. Die Schneekönigin
12.02. transmediale 2015 - capture all
12.02. Die Schneekönigin
12.02. Wildes Palais: KulturBilder Vol. 19 "medien@kulturelle_Bildung"
12.02. Gyula Molnár Special: Drei kleine Selbstmorde
13.02. transmediale 2015 - capture all
14.02. transmediale 2015 - capture all
14.02. Die Schneekönigin
14.02. Gyula Molnár Special: Corazón-Corazón
15.02. Das Dokumentationszentrum "Topographie des Terrors"
15.02. transmediale 2015 - capture all
15.02. Alltag Zwangsarbeit 1938-1945
15.02. Die Schneekönigin
15.02. Gyula Molnár Special: Kasperls Wurzeln
16.02. transmediale 2015 - capture all
16.02. Der Gast ist Gott
17.02. transmediale 2015 - capture all
17.02. Der Gast ist Gott
18.02. transmediale 2015 - capture all
19.02. transmediale 2015 - capture all
20.02. transmediale 2015 - capture all
20.02. Die fabelhaften Millibillies
20.02. A No Man Show – An evening with Andy Warhol
21.02. transmediale 2015 - capture all
21.02. A No Man Show – An evening with Andy Warhol
22.02. transmediale 2015 - capture all
22.02. A No Man Show – An evening with Andy Warhol
23.02. transmediale 2015 - capture all
24.02. transmediale 2015 - capture all
24.02. Aschenbrödel...nur echt mit drei Nüssen!
25.02. transmediale 2015 - capture all
25.02. Aschenbrödel...nur echt mit drei Nüssen!
26.02. transmediale 2015 - capture all
26.02. Aschenbrödel...nur echt mit drei Nüssen!
26.02. Wildes Palais: kulturhappen
27.02. transmediale 2015 - capture all
27.02. Himmlische Tage
28.02. transmediale 2015 - capture all

KÜNSTE & SCHULE

© COPY PASTE - Die Fälscherwerkstatt / Hamburger Bahnhof und Kurt-Tucholsky-Oberschule

Das Programm KÜNSTE & SCHULE – Partnerschaften für Berlin wurde 2006 im Rahmen der Offensive Kulturelle Bildung gegründet. Seit die Offensive Kulturelle Bildung langfristige kreative Kooperationen zwischen Berliner Kunstinstitutionen und Schulen angestoßen hat, sind diese zu wichtigen Treibern von Entwicklung und Veränderung geworden. Die Partnerschaften haben sich zu reichen Aktionsplattformen entwickelt, auf denen die Partner in Eigenregie gemeinsam Themen setzen und eine Kultur der Zusammenarbeit entwickeln.

Heu sucht Nadel – Partnerbörse Kulturelle Bildung #1

Die Zahl der Akteure im Feld der kulturellen Bildung wächst stetig. Die Suche nach dem richtigen Projektpartner oder Förderinstrument gleicht in Berlin häufig der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Aus diesem Grund wurde die Partnerbörse Kulturelle Bildung „ Heu sucht Nadel“ ins Leben gerufen.

Vom Vernetzen bis zum Finanzieren - die Veranstaltung geht auf die vielfältigen Bedürfnisse aller Berliner Akteure der kulturellen Bildung: ob Schule, Kita, Künstler, Jugendkultureinrichtung, Musikschule, Kulturinstitution, Sozialverein oder Bürgerinitiative.

Im Rahmen der Veranstaltung „Heu sucht Nadel – Partnerbörse Kulturelle Bildung #1“ am 29. April 2013 im Podewil war das Institut für informelle Verträge die entscheidende Anlaufstelle für Kooperationsabsichten.

Institut für Informelle Verträge: Julia Brunner, Stefan Endewardt, Anne Kohl

Veranstalter der Partnerbörse Kulturelle Bildung: Kulturprojekte Berlin GmbH
in Zusammenarbeit mit: Landesbüro Berlin des Programms „Kulturagenten für kreative Schulen“ und Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e.V.

Förderer: Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien

Hier geht´s zur filmischen Dokumentation in unseren Vimeo-Channel!

„2 HOCH 5“ = 32 / Filmpremiere zum fünfjährigen Jubiläum des Berliner Programms KÜNSTE & SCHULE

Anlässlich des fünften Geburtstages hat sich Filmemacher Sven O. Hill auf eine Reise quer durch Berlin begeben, um Arbeitsproben und -ergebnisse des Programms einzufangen. Mit seiner Bildercollage schafft er es, den Alltag kultureller Bildungsarbeit in Berlin widerzuspiegeln, die Arbeitsatmosphäre vor Ort einzufangen und die Vielfältigkeit des Programms zu einer Bildercollage zu verdichten, die die gemeinsame künstlerische Arbeit von Künstlern und Schülern, von Kultureinrichtungen und Schulen dokumentiert.

Hier geht´s zu 26 kurzen Filmausschnitten in unseren Vimeo-Channel!

Tagung „1+1=3 Zum Mehrwert kreativer Kooperationen“

An einem Februartag in 2011 richtete die Tagung den Fokus auf die Kooperationen zwischen Akteuren aus den Bereichen Kunst, Bildung und Jugend. Mehr als 250 Besucherinnen und Besucher diskutierten zwei Tage lang u. a. darüber, welche Bedeutung Kreativität in Lernprozessen zukommt, welche Qualität das ko-kreative Kunstschaffen in Kooperationen zwischen Kunst-, Bildungs- und Jugendeinrichtungen birgt und wie diese Erkenntnisse im jeweiligen Arbeitsfeld nutzbar gemacht werden können.

Download Tagungsdokumentation (41 Seiten)

Hier geht´s zur filmischen Dokumentation in unseren Vimeo-Channel!

„Kunst und Kultur in Berlin – Was geht mich das an?“

Eine Peer-to-Peer-Umfrage der Kulturprojekte Berlin mit einem Vorwort von Barbara Meyer und Nils Steinkrauss. „Es gibt sooo viele Informationen und man fühlt sich doch nicht informiert“; „Umso mehr man bei der Kultur einspart, umso mehr wird man bei denen investieren müssen, die man dann von den Faschos wegholen will“. Im KLUBRaum des ehemaligen Haus der jungen Talente treffen sich im Herbst 2008 24 Jugendliche…

Download Jugendumfrage (48 Seiten)