Vielfalt ist Freiheit

Anlass des Berliner Themenjahres 2013 waren der 80. Jahrestag der Machtübergabe an die Nationalsozialisten und der 75. Jahrestag der Novemberpogrome 1938. Das Gemeinschaftsprojekt verband mehr als 170 Partner und nahezu 1000 Veranstaltungen, die von uns koordiniert und kommuniziert wurden. Eine Open-Air-Porträtausstellung am Berliner Lustgarten und elf weitere Stadtmarkierungen visualisierten die kulturelle Vielfalt und ihre Zerstörung. An dem Mitmach-Projekt „Unsere Vielfalt nimmt uns keiner mehr!“ beteiligten sich  Tausende Jugendliche mit Statements und selbstgedrehten Clips, die am Gedenkwochenende der Novemberpogrome im Rahmen der festlichen Abschlussveranstaltung auf das Brandenburger Tor projiziert wurden. Eine große Portalausstellung im Deutschen Historischen Museum, eine Kooperation mit Kulturprojekte Berlin, begleitete das Themenjahr. 

Porträtsäulen und stadtweite Projekte

Der biografische Zugang war zentrales Element des Konzepts und zog sich wie ein roter Faden durch das Themenjahr. Litfaßsäulen mit großformatigen Porträts und biografischen Texten dokumentierten Leben, Schaffen und Schicksal von über 200 Berlinerinnen und Berlinern, bekannte und unbekannte, die von den Nationalsozialisten verfolgt wurden, emigirieren mussten oder ermordet wurden. Die Biografien verknüpften die zahlreichen Projekte und Veranstaltungen miteinander und gaben den Menschen, an die sie erinnerten, wieder einen Platz im Berliner Stadtleben.

"Unsere Vielfalt nimmt uns keiner mehr"

In dem Gemeinschaftsprojekt mit Partnern des Themenjahres standen fast 50 Vermittlungsangebote kostenfrei zur Auswahl. In Workshops und eigenen Projekten erstellten die Jugendlichen eindrucksvolle Videos und Statements, die auf der Website www.unsereVielfalt.de abrufbar waren. Alle Beiträge waren auch als multimediale Installation am Brandenburger Tor zu erleben.

Kontakt

Bjoern Weigel

Partner & Förderer

Eine Initiative des Landes Berlin, ein Gemeinschaftsprojekt zahlreicher Partner, koordiniert durch Kulturprojekte Berlin.

Unterstützer

be Berlin

Projektpartner
Akademie der Künste
akg-images gmbh
Aktives Museum - Faschismus und Widerstand in Berlin e.V.
Archiv der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
Archiv der sozialen Demokratie / Friedrich-Ebert Stiftung
Lotto Stiftung Berlin
Berliner Geschichtswerkstatt
Bezirksmuseum Marzahn/Hellersdorf
Bibliothéque nationale de France
Bildarchiv des Deutschen Historischen Museums
Bildarchiv Preussischer Kulturbesitz (bkb)
Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte
Brandenburgisches Landeshauptarchiv
Bundesarchiv
Deutsche Fotothek
Deutsches Archäologisches Institut
Deutsches Literaturarchiv Marbach
Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück
Fotosammlung Sportmuseum Berlin
Friedensbibliothek Berlin
Gedenkstätte und Museums Sachsenhausen
Gütersloher Verlagshaus
Institut für Zeitgeschichte München-Berlin
Jewish Historical Museum Amsterdam
Landesarchiv Berlin
Landesverband Deutscher Sinti und Roma in Berlin-Brandenburg e.V.
Metropol Verlag
Museum Charlottenburg-Wilmersdorf
Museum Neukölln
Musikinstrumenten-Museum
RCAHMS
Robert Havemann Gesellschaft e.V.
Schwules Museum Berlin
Spandau-Archiv
Stiftung Gedenkstätte Deutscher Widerstand
Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Stiftung Neue Synagoge - Centrum Judaicum
Stiftung Stadtmuseum Berlin
Stiftung Topographie des Terrors
ullstein bild
Universität Osnabrück
United States Holocaust Memorial Museum
Wiener Library for the Study of the Holocaust & Genocide
Zentrum für Antisemitismusforschung

http://www.fes.de/archiv/adsd_neu/